Aktuell

Nachruf Walter Sartor

Am 07.08.2020 ist Walter Sartor aus Haiger im LV Hessen-Nassau friedlich für immer eingeschlafen. Der ZDRK verliert damit einen großartigen Funktionär, welcher besonders die Herdbuchabteilung prägte und dort in seiner 13jährigen Amtszeit als ZDK-Herdbuchabteilungsleiter herausragende Verdienste erwarb. Dass der Abschied von einem großartigen Menschen mit besten Charaktereigenschaften in Zeiten der Corona-Pandemie nur im kleinen Kreis stattfand, tut unendlich weh.    

Wenn der Name Walter Sartor im Gespräch war, wurde man unwillkürlich an die hervorragende Arbeit im Herdbuch auf Bundes- und Landesebene erinnert.

Bekannt war er auch im gesamten ZDRK und darüber hinaus für seine Lohkaninchen schwarz der Extraklasse. Hier errang er unzählige Titel auf Landes- und Bundesebene. Besonderen Wert legte er dabei immer auf die Rassemerkmale seiner Lohkaninchen.

Seit 1938 war Walter Mitglied in unserer Organisation. Mit gerade einmal neun Jahren wurde er Mitglied im KZV H 109 Haiger-Allendorf und niemand widersprach ihm, dass er hier einen weisen Schritt getan hat. Mitglied im KZV H 163 Haiger, den er selbst mitgründete, war er von 1965 bis 1982, danach beim KZV H 138 Ewersbach, der sich 2010 mit dem KZV H 80 Dietzhölztal zusammenschloss. Diesem Verein gehörte er bis zuletzt an. Gerade etwas über 20 Jahre geworden, übernahm er auf Grund seiner eingebrachten Aktivitäten, seiner Menschenkenntnis und vor allem seiner Schaffenskraft die verschiedensten Vorstandsämter in seinem Verein Haiger-Allendorf , den er schließlich einige Jahre als Vorsitzender führte. Dies trifft in gleicher Weise für den Verein Haiger zu. Im H 163 war er zwischendurch Schrift- und Zuchtbuchführer und im H 138 Ewersbach Schriftführer und Zuchtwerbewart. Seine Fähigkeiten wurden natürlich auch im Kreisverband erkannt, wo er zunächst als Schriftführer fungierte und von 1972 bis 1983 den Vorsitz innehatte. Danach fungierte er bis 1992 als 2. Vorsitzender und wurde danach zum Ehrenvorsitzenden im Kreisverband Dillenburg ernannt. Walter Sartor war ab 1980 drei Jahre im Ehrengericht des LV Hessen-Nassau tätig. Von 1983 bis 2001 war er Vorsitzender der Herdbuch-Abteilung Hessen-Nassau. In die Hessische Preisrichtervereinigung trat er 1970 ein und war dort von 1983 bis 2002 Kassierer. Im Jahr 1989 berief ihn der ZDK ins Präsidium, wo er bis 2002 als Herdbuch-Abteilungsleiter aktiv war.

Zuchtfreund Sartor hat durch seine vielfältige Tätigkeit rund um die Rassekaninchenzucht natürlich auch zahlreiche Ehrungen erhalten. Der Hessische Ministerpräsident ehrte ihn bereits 1978 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen. Im Verein H 138 Ewersbach, im Kreisverband Dillenburg und im Landesverband Hessen-Nassau erhielt er alle möglichen Auszeichnungen. Zum Ehrenvorsitzenden der Herdbuchabteilung wurde er 2001 ernannt. Auch hier erhielt er alle Ehrungen, einschließlich Ehrenmitgliedschaft. Der DPV zeichnete ihn 1990 mit der silbernen und 2000 mit der goldenen Ehrennadel aus. 2002 wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft erteilt.

In der hessischen Preisrichtervereinigung war er seit 2002 Ehrenvorstandsmitglied.

Walter Sartor wurde 1984 zum Meister im ZDK ernannt und 1994 sprach man ihm den Titel Ehrenmeister im ZDK zu. Anlässlich der ZDK Tagung 2002 in Bad-Münstereifel wurde ihm mit dem Ehrenring des ZDK die höchste Auszeichnung verliehen. Ungefähr sechs Wochen vor seinem 70. Geburtstag wurde ihm, ganz sicher als Höhepunkt einer herausragenden Laufbahn, vom Bundespräsidenten die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik verliehen.

Ein Schicksalsschlag ereilte Walter im August 2016, nur 6 Tage nach der Diamantenen Hochzeit, als seine Gattin Else im Alter von 88 Jahren bei bester Gesundheit unerwartet verstarb. Da Walter zu diesem Zeitpunkt körperlich schon etwas angeschlagen war, entschloss er sich im Juni 2017 zur Aufnahme in das DRK Pflegeheim in Haiger. Dort lebte er sich schnell ein und erfreute sich bei bester geistiger Verfassung besonders auf die wöchentlichen Besuche des Heimhundes, zu dem er eine innige Beziehung aufgebaut hatte. 

Durch seinen ruhigen, sachlichen, und stets zuvorkommenden Charakter war Walter Sartor  hoch angesehen. Besonders auch für seinen Humor war er allseits bekannt.

In den letzten Monaten hat sich Walter Sartor trotz der allgemein schwierigen “Corona- Situation “ und den daraus resultierenden Einschränkungen, seinen Humor und Lebenswillen bewahrt. Aber während eines kurzen Krankenhaus Aufenthaltes haben einen starken Menschen am Ende seines langen und erfüllten Lebens die Kräfte verlassen.

Ein besonderer Mann ist nicht mehr unter uns. Walter hat die Menschen durch sein liebenswertes, authentisches Wesen nachhaltig beeindruckt.

Wir sind Walter Sartor unendlich dankbar und er wird uns allen in bester Erinnerung bleiben.

 

 

ZDRK

ZDRK Herdbuchabteilung

DPV

Landesverband Hessen-Nassau

Herdbuchabteilung Hessen-Nassau

Hessische Preisrichtervereinigung

Preisrichtergruppe Oberhessen

Kreisverband Dillenburg

KZV H 80 Dietzhölztal

ssl