Aktuell

80. Geburtstag Gerd Kurz

 

Gerd Kurz zum 80. Geburstag

 

 Kurz

 

 

Unser Zuchtfreund Gerd Kurz feiert am 19.10.2022 seinen 80. Geburtstag.

Er ist jetzt seit 55 Jahren aktiver Kaninchenzüchter und seit dieser Zeit seinem Verein, dem Kaninchenzuchtverein H445 Ostheim e.V. verbunden.

Von 1969 bis 1973 war er 2. Vorsitzender im Verein, bevor er dann bis heute das Amt des 1. Vorsitzender übernahm. Das sind jetzt schon 49 Jahre und dafür, lieber Gerd, danken wir Dir!

Er ist im Besitz aller Ehrennadeln des Vereins und schon seit vielen Jahren Ehrenmitglied.

Im Kreisverband Hanau war er von 1975 bis 1995 2. Vorsitzender, auch hier übernahm er 1976 dann das Amt des Vorsitzenden, welches bis 2008 ausübte. Er ist im Besitz der Ehrennadeln des Kreisverbandes und seit 2008 der Ehrenvorsitzende des KV Hanau (jetzt KV Main-Kinzig).

Seine Rasse waren und sind die Kleinsilber schwarz und so ist nicht verwunderlich, dass er bereits 1969 in den Kleinsilberclub Hessen-Nassau eintrat. Von 1973 bis 1990 war er 2. Vorsitzender des Clubs, von 1990 bis 2018 leitete er dann den Club als 1. Vorsitzender.

Der Kleinsilberclub hat ihn mit der Ehrennadel des Clubs ausgezeichnet, ihn zum Ehrenmitglied und dann 2018 zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Auf Landesverbandsebene war Gerd von 1999 bis 2021 2. Vorsitzender der Abteilung Clubs im Landesverband Hessen-Nassau, seit 2021 ist er Ehrenvorstandsmitglied.

Im Landesverband Hessen-Nassau ist er schon seit vielen Jahren der Obmann für das Ausstellungswesen. Dieses Amt übt er bis heute aus.

Er gehörte zum engsten Mitarbeiterstab des Bundesrammlerschau in Offenbach (1996) und war mehrfach Ausstellungsleiter von Landesjugendschauen, Landesherdbuchschauen, Landesclubschauen und Landesrammlerschauen sowie der 1. Hessischen Rammlerschau der Landesverbände Hessen-Nassau und Kurhessen im Jahr 2016.

Seitens des LV Hessen-Nassau wurde er mit der silbernen und goldenen Ehrennadel und der Verdienstmedaille des Landesverbandes ausgezeichnet. Im Jahre 2000 wurde er zum Meister der Rassekaninchenzucht im ZDRK ernannt.

Neben der Ehrenplakette seiner Heimatstadt Nidderau und des Main-Kinzig-Kreises wurde er auch mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen und schließlich 2010 mit dem Bundesverdienst-kreuz ausgezeichnet.

Für den Verein H445 Ostheim wurde unter seiner Führung ein Gelände gepachtet und eine Zuchtanlage mit Vereinsheim und Ausstellungshalle gebaut. Durch die zentrale Lage wird das Vereinsheim gerne für Tagungen des Landesverbands genutzt und ist dadurch sehr bekannt.

Gerd Kurz setzt sich immer für Menschen ein, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, so ist es schon Tradition, daß der Verein seiner Heimatstadt zur Weihnachtszeit Schlachtkaninchen für sozialschwache Familien zur Verfügung stellt und aus den Einnahmen der jährlichen Main-Kinzig-Rammlerschau wird jedes Jahr ein gewisser Betrag an das Behindertenwerk des Main-Kinzig-Kreises gespendet. Das ist für Gerd Kurz eine Herzens-angelegenheit.

Lieber Gerd, wir gratulieren Dir zu Deinem Ehrentag und wünschen Dir weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem beste Gesundheit.

Auch wenn du in den nächsten Jahren verständlicherweise kürzer treten willst, sind wir froh, wenn du noch in unserer Mitte bist und wir dich doch hin und wieder um Rat fragen können.

 

Landesverdband Hessen-Nassau

Vereinigte Spezialclubs Hessen-Nassau

Kleinsilberclub Hessen-Nassau

Kreisverband Main-Kinzig

KZV H445 Ostheim e.V.

 

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

ssl