Wahl zur Rasse des Jahres 2023

Traditionelle Wahl diesmal wieder in drei Varianten

 

WER WIRD RASSE DES JAHRES 2023?

Aufgrund der Corona-Pandemie war die Wahl zur Rasse des Jahres in den beiden letzten Jahren lediglich per Post oder Internet möglich, weil keine Bundes-Kaninchenschau oder Bundes-Rammlerschau stattfinden konnte. Somit war eine Abgabe der Stimmkarten nicht wie sonst üblich direkt am ZDRK-Informationsstand möglich. Diesmal ist aber diese Variante bei der 35. Bundes-Kaninchenschau am 28./29. Januar 2023 endlich wieder machbar, die nach den Erfahrungen der beiden letzten Jahre sicher wieder für eine höhere Wahlbeteiligung sorgen wird.

Es stehen diesmal folgende Rassen und Farbenschläge zur Wahl: Meißner Widder schwarz, Deutsche Großsilber blau, Japaner, Rheinische Schecken, Marburger Feh, Lux-Kaninchen, Hermelin Rotauge, Satin rhönfarbig, Russen-Rexe schwarz-weiß und Angora havannafarbig. Erneut wird somit wieder ein breites Spektrum von wählbaren Farben und Typen unserer Kaninchen angeboten, darunter auch Rassen aus den Erhaltungszuchten, was äußerst positiv ist.

Auch in diesem Jahr wurden die Kurzbeschreibungen der zur Wahl stehenden Rassen und Farbenschläge wieder von Birgit Busse-Sander und das Banner sowie die Stimmkarte zur Wahl wie in den Vorjahren vom Team des RKZ-Forums gefertigt und zur Verfügung gestellt. Die Fotos stammen wieder von der Fachzeitung „Kaninchenzeitung“ (HK-Verlag). Allen Beteiligten hierfür herzlichen Dank!

Die Wahl beginnt in diesem Jahr am Samstag, 7. Januar 2023 und läuft bis zum Sonntag, 29. Januar 2023 (letzter Ausstellungstag der 35. Bundes-Kaninchenschau in Kassel). Gewählt werden kann per Stimmkarte, die bei der 35. Bundes-Kaninchenschau in Kassel am ZDRK-Informationsstand erhältlich und auch dort bis zum Schauende am Sonntag abzugeben oder per Post an den ZDRK-Referenten für Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Elias (Anschrift steht auf der Stimmkarte) zu senden ist. Daneben kann auch wie gewohnt über die Internetseite "www.rassedesjahres.zdrk.de" gewählt werden. Hier werden dann auch pünktlich zum Start der Aktion die Online-Formulare zur Wahl freigeschaltet. Die abgegebenen Stimmen (per Internet und per Post) werden nach dem Ende der Aktion jeweils ausgezählt, addiert und so die Siegerrasse ermittelt. Das Ergebnis der Wahl wird dann ab März 2023 in der Fachpresse sowie von den Internetplattformen veröffentlicht. Die örtlichen Vereine und Verbände haben somit wieder die Möglichkeit, entsprechende Werbemaßnahmen noch rechtzeitig vor dem Osterfest durchzuführen und mit der Siegerrasse als „Aufhänger“ die Rassekaninchenzucht in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen.

 

www.rassedesjahres.zdrk.de (bitte markieren und in den Browser kopieren)

 

Wolfgang Elias, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im ZDRK

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

ssl